Waldfrauen
Mit der Wild- und Heilkräuterpädagogin Katja unterwegs zwischen Lenne, Ruhr und Volme
 

Wildkräuterblog

Wildkräuter im Herbst

Knopfkraut

Das kleinblütige Knopfkraut, auch Franzosenkraut genannt, enthält weit mehr Eisen als jedes Kulturgemüse und liefert viel Kalzium, Magnesium und Mangan. Für einen Salat empfehlen sich junge Triebe und Blüten.





Vogelmiere

Die Vogelmiere, junge Triebe und Blüten kannst du als Salatgrundlage, in Wildkräuter-Smoothies oder als Wildkräuterspinat nutzen. Vogelmiere liefert viel Vitamin A, B und C und bietet weit mehr Eisen, Kalium, Kalzium und Magnesium als heimisches Gemüse.




Labkräuter

Die Labkräuter wachsen auch im Herbst und sogar im Winter. Besonders leicht zu finden sind das Wiesen-Labkraut und das Echte Labkraut, mit ein bisschen Glück auch der Waldmeister. Die oberen Pflanzenteile kannst du z. B.  für Salate, Brotaufstriche und Smoothies verwenden.




Gundermann

Der Gundermann ist eine der ältesten Heilpflanzen. Bei einfachen Erkältungen kann sie gute Dienste leisten. Schnarchen sie? Probieren sie Gundermann  Ihr Spitzname Wilde Petersilie gibt einen guten Anhaltspunkt für die vielfältigen Verwendungsmöglichkeiten in der Küche.




Gänseblümchen

Das Gänseblümchen sowohl das Grün als auch die Blüten kannst du in vielen Speisen verarbeiten. Gänseblümchen sind besonders reich an Eisen und Vitamin C, sie sind immer wieder eine gemütsaufhellende Dekoration auf dem Essenstisch.




Brennnessel

Die Brennnessel sind ihre Samen wertvolle Energiespender. Sie wirken gegen Müdigkeit und Konzentrationsschwäche, gelten als eines der besten natürlichen Aphrodisiaka und liefern sehr viel hochwertiges Pflanzeneiweiß.




Pfennigkraut

Das Pfennigkraut verfügt über besonders viel Kalium und bereichert deinen Speiseplan außerdem um Kieselsäure, Gerbstoffe und Schleimstoffe. Verwende sie z. B. im Kräuterquark und Salat.




Auch in der eher kühlen, wechselhaften Jahreszeit hat uns die Natur viel zu bieten. 
Beim nächsten schönen Herbstspaziergang begib dich auf die Suche nach diesen essbaren Schätzen welche dich auf deinem Weg begleiten werden.

Viel Spaß und guten Appetit!